IfU - Institut für Unternehmensforschung OR GmbH <ifubox@t-online.de> (via Ausdruck, 11/98)

Marktübersicht Krankenhausinformationssysteme

Fragebogen: Setting 2 zur Berechnung eines Kostenvoranschlags

Dr. med. Jörg M. Sigle


Über diesen Fragebogen möchten wir von Ihnen einen Kostenvoranschlag für ein definiertes Setting einholen, welches wir als mögliche Planungsgrundlage für unser Haus erarbeitet haben.

Angaben zum Setting:

Installationsjahr: 1998/1999

Beschreibung des betroffenen Hauses:
Typ:Rehabilitationsklinik
Anzahl Betten ca.:180
Anzahl Mitarbeiter ca.:80
Anzahl Arbeitsplätze und Funktionalitäten in der Verwaltung:
Insgesamt: 7 Arbeitsplätze
3 x Bettenplanung
7 x Wissensbasen
4 x Leistungserfassung (Koordination und manuelle Nacherfassung)
1 x Materialwirtschaft
1 x Bestellwesen
4 x Abrechnung
1 x Finanzbuchhaltung
1 x Controlling
Anzahl Arbeitsplätze und Funktionalitäten im Medizinbereich:
Insgesamt: 35 Arbeitsplätze
29 x Stationsmanagement
35 x Elektronische Patientenakte
29 x Laborkommunikation
29 x sonstige Funktionskommunikation
0 x OP-Unterstützung
0 x Anästhesiedokumentation
6 x Therapieplanung
35 x Wissensbasen
Leistungserfassung: bevorzugt automatisch aus anderen Applikationen
Materialwirtschaft: automatisch aus anderen Applikationen und im Rahmen des Stationsmanagements
Bestellwesen: nur im Rahmen des Stationsmanagements
Anzahl hauseigener Mitarbeiter im EDV-Bereich:2


Bausteine Ihrer Lösung:
benutzte Bausteine von Fremdanbietern:
(z.B. E-mail-Client, Eingabe-Interface, Laborsystem)
eigene Bausteine: vollständige KIS oder spezifische Teile eines KIS:
(z.B. Mühlberger KIS Fantastico 2000, WillFriedel Stationskommunikation)
Durch Ihre Lösung abgedeckte Funktionalitäten: Bettenplanung
Stationsmanagement
Elektronische Patientenakte
Laborkommunikation
sonstige Funktionskommunikation
OP-Unterstützung
Anästhesiedokumentation
Therapieplanung
Wissensbasen

Leistungserfassung
Materialwirtschaft
Bestellwesen
Abrechnung
Finanzbuchhaltung
Controlling

Sonstige:


Zeitplan:

Beginn der Lieferung und Installation: Wochen nach Auftragserteilung
Frühester möglicher Betriebsbeginn mit Grundinstallation: Wochen nach Installationsbeginn
Dauer der Parametrisierung: Wochen nach Betriebsbeginn mit Grundinstallation

Kosten Ihrer Lösung:

Kosten für Projektierung: DM
Kosten für Hardware: DM
Kosten für eigene Softwarelizenzen: DM
Kosten für Lizenzen von Fremdprodukten: DM
Kosten für Installation: DM
Kosten für Parametrisierung: DM
jährliche Kosten für Softwarepflege: DM


Marktübersicht Krankenhausinformationssysteme
Inhalte und HTML-Seiten 18.10.1998 Dr. med. Jörg M. Sigle
> Homepage des Autors - Lebensqualitäts-Recorder <
> Feedback <